Print

200 Jahre Industriegeschichte - DOWs ältester Produktionsstandort feiert seinen 200-jährigen Geburtstag

Der Industriestandort Bomlitz feiert sein 200-jähriges Bestehen und gehört damit zu den ältesten Chemiestandorten weltweit. Der als Pulvermühle zur Herstellung von Schießpulver im napoleonischen Zeitalter 1815 gegründete Standort gehört seit 2007 zu Dow und spielt für die Forschung und Produktion des Unternehmens in Europa eine wesentliche Rolle. Dow betreibt in Bomlitz den „Industriepark Walsrode“ mit insgesamt rund 2000 Arbeitsplätzen in mehreren ansässigen Unternehmen. In den Dow-Produktionsanlagen und dem dazugehörigen Forschungszentrum für Zellulosechemie sind rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Insgesamt arbeiten in Deutschland rund 5000 Personen an 17 Standorten für Dow.

 

“In Bomlitz produzieren wir auf Basis von nachwachsenden Rohstoffen. Dows moderne und nachhaltige Zelluloseprodukte sind ein wichtiger Teil unseres Spezialchemieportfolios. Wir bedienen damit die unterschiedlichsten Anwendungen, wie die Herstellung von Pharmazeutika und Kosmetika bis hin zur Bauindustrie. Ich bin froh, dass Produktion und Forschung in Bomlitz in sehr kompetenten Händen liegen. Das Know-how am Standort ist herausragend“, sagt Ralf Brinkmann, Business President weltweit für Dow Consumer Care.

 

„Das Werk hat es immer wieder geschafft, sich neu zu erfinden und sich durch zukunftsweisende Produkte erfolgreich am Markt zu positionieren. Die Geschichte der Chemieindustrie in Bomlitz zeigt, dass Kontinuität und Wandel keinen Widerspruch bilden. Der heutige Industriepark Walsrode steht damit beispielhaft für die Zukunft des Industriestandortes Deutschland - und beispielhaft für die Zukunft von Dow“, so Willem Huisman, Präsident Dow Deutschland.

 

Neldes Hovestad, Werksleiter Dow Bomlitz, ergänzt: „Die besonders enge Beziehung zwischen Unternehmen, Gemeinde und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern prägt den Standort Bomlitz. Wir sind hier verwurzelt und danken heute vor allem unseren engagierten und hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die über Generationen hinweg an der langen und bewegenden Erfolgsgeschichte des Werks mitgearbeitet haben“.

 

Feierlichkeiten am Standort mit prominenten Gästen

Mit 200 Jahren Industriegeschichte gehört Bomlitz zu den ältesten Chemiestandorten weltweit. Dies feierte der Industriepark an zwei Tagen mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, deren Familien und Angehörigen sowie den Menschen der Region. Neben Ehrengästen aus der deutschen Lokal- und Bundespolitik freuten sich Neldes Hovestad, Werksleiter Dow Bomlitz, gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen besonders über den Besuch von Führungskräften aus dem globalen DOW-Netzwerk.

 

Während des Familientags am Samstag feierten über 4.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Angehörigen und Ehemaligen. Von der Bockwurst bis zur Bobby-Car-Rally, über Werksbesichtigung und Bühnenprogramm wurde einiges geboten – und das bei blauem Himmel und Sonnenschein. Historische Highlights: Eine Fahrt mit der alten Werkbahn sowie der Besuch der Jubiläumsausstellung, bei der die Besucher von der Gründerurkunde des Werks über ein altes Pulverfass aus dem 19. Jahrhundert und alten Reklameschildern bis hin zu neusten Forschungs- & Entwicklungsexponaten eine spannende Zeitreise erleben konnten.

 

 

Gina Wied

Kommunikation 

Fon: +49 5161 44 2100

Fax: +49 5161 44 142100

mailto:GWied@dow.com