Print

DOW in Bomlitz - 2 Jahre ohne reportpflichtigen Unfall

Bomlitz, 19. Oktober 2015 – „Triple Zero“ bei Dow in Bomlitz. Mit diesem Fazit, resümiert das Unternehmen seine positive Bilanz ohne reportpflichtige Arbeitsunfälle, ohne ungeplante Stoffaustritte und ohne Prozess-Sicherheitsvorfall. Mit diesem außergewöhnlichen Meilenstein setzt  das Dow-Werk aus dem Heidekreis neue Maßstäbe im Bereich der Anlagen- und Arbeitssicherheit.

 

„Die Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist unser höchstes Gut“, sagt Dr. Neldes Hovestad und ergänzt: „Denn es sind unsere Mitarbeiter, die Tag für Tag in den Anlagen mit Höchstleistungen am gemeinsamen Unternehmenserfolg arbeiten. Ich bin sehr stolz, dass wir die herausragenden Produktionsergebnisse in diesem Jahr mit unserer außergewöhnlichen Sicherheitsleistung verknüpfen konnten. Wir ruhen uns aber nicht auf unseren Erfolgen aus, sondern stellen die Arbeitssicherheit und den Arbeitsschutz auch weiterhin in den Vordergrund.“

 

Laut Jahresbericht1 der BG RCI kommen auf 1.000.000 geleistete Arbeitsstunden im Branchendurchschnitt 9,3 reportpflichtige Arbeitsunfälle. Das Bomlitzer Dow-Werk ist seit über 3.500.000 geleisteten Arbeitsstunden unfallfrei. Dabei nehmen die Bomlitzer über die BG Statistik hinaus bereits jede geringfügige medizinische Behandlung in ihrer Unfallstatistik auf. 

Gina Wied

Kommunikation 

Fon: +49 5161 44 2100

Fax: +49 5161 44 142100

mailto:GWied@dow.com