Print

Fachvereinigung Chemieparks in Bomlitz zu Besuch

-Deltaland und Dow im Standortmarketingverbund vertreten-

Bomlitz, 16.012016.  Zweimal im Jahr kommen die Marketing-Verantwortlichen der deutschen Chemiestandorte an einem der bundesweit rund 60 Industrieparks zu einem Arbeitstreffen zusammen. Auf Einladung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Deltaland, die Dow in dem Netzwerk vertritt, war die Projektgruppe Standortmarketing im Verband der Chemischen Industrie zu Gast in Bomlitz.

Dr. Neldes Hovestad, Standortleiter DOW Bomlitz, begrüßte die rund 20 Vertreter von Chemieunternehmen und Infrastrukturgesellschaften in der Villa Wolff. "Ich freue mich, dass der IPW über Deltaland stellvertretend für die deutschen Standorte in dieser Arbeitsgemeinschaft vertreten ist. Von diesem Netzwerk profitieren alle Mitglieder, sei es durch gemeinsame Messeaktivitäten oder durch den Austausch von Best-Practice-Ansätzen in der Standortentwicklung."

Gast beim Arbeitstreffen war auch Dr. Marcus Schmidt, Branchendirektor Chemicals & Healthcare bei Germany Trade and Invest (GTAI), der Wirtschaftsförderungseinrichtung des Bundes aus Berlin. "Die sechs norddeutschen Chemieparks und damit auch der IPW spielen eine wichtige Rolle im Konzert der großen deutschen Chemiestandorte. Der regelmäßige Austausch mit den Wirtschaftsförderern und Industrieparkvertretern vor Ort gibt uns wichtige Anknüpfungspunkte für unsere Arbeit für die deutschen Standorte auf internationaler Ebene", so der Branchenexperte.  Den Abschluss des zweitägigen Treffens bildeten eine Führung durch die Ausstellung "200 Jahre Industriestandort Bomlitz" und eine Tour durch den Industriepark Walsrode.

 

  

Gina Wied

Kommunikation 

Fon: +49 5161 44 2100

Fax: +49 5161 44 142100

mailto:GWied@dow.com